Kirchenbau, FFM-Bockenheim

St. Jakobskirche

Projektbeschreibung
Neubau Gemeindehaus an der Jakobskirche: Das Gemeindehaus wurde an den historischen Turm der St.Jakobskirche angebaut. Eine gläserne Eingangshalle dient als zentrale Erschließung, als Bindeglied zwischen Alt und Neu. Ein frei durch den Luftraum der Halle gespannter Steg verbindet im OG den Neubau mit dem Turm. Dessen archaisch wirkende Mauern aus Naturstein wurden freigelegt, Spuren der wechselvollen Vergangenheit bewußt sichtbar belassen. Alle Einbauten und Möbel wurden speziell für die Gebäude entworfen. Der neu gestaltete Vorplatz mit Rampen, Sitzmauern und Stufen öffnet die Anlage zum städtischen Platz (U-Bahn-Station Kirchplatz) und läd zum Verweilen und Feste feiern ein. Offenheit und leichte Zugänglichkeit entsprechen dem heutigen Selbstverständnis der Gemeinde.

Standort  Kirchplatz 9, 60487 Frankfurt am Main
Bauherr  Evang. Gemeinde Bockenheim
Fertigstellung  2003
Leistungsphasen  1–9

Versammlungsflächen  251 m2
Netto-Grundfläche  600 m2
Brutto-Rauminhalt  2.520 m3

Planung  Joachim Gottstein, Partner bei Nieper+Partner Architekten
Bauleitung  Uwe Blumenstein, Thomas Essmann, Nieper und Partner

Veröffentlichungen
– Architekturführer “Neue Architektur in Frankfurt”, Junius Verlag 2008
– Zeitschrift “INSTANT” Heft Nr. 65, Kirchen des Evang. Regionalverbands Ffm

Auszeichnungen
– Tag der Architektur 2004