Schulen/Sporthallen, Nieder-Ramstadt

Gymnastikhalle Nieder-Ramstadt

Projektbeschreibung
Eine Einzelspende von 1 Mio. DM ermöglicht der Nieder-Ramstädter Diakonie den Bau einer kleinen Sporthalle für Menschen mit Behinderung und Mitarbeiter. Neben der großen Gymnastikhalle entstanden ein Kraftraum mit Geräten, ein physio- und ergotherapeutischer Behandlungsbereich sowie Umkleiden, Duschen und Toiletten.
Das Gebäude wurde nach Gesichtspunkten des kostengünstigen Bauens entwickelt. Wände aus wärmedämmendem Porenbeton, das Dach aus Trapezblechen und eine Verglasung aus Gussglaselementen sind eher dem Industriebau entlehnt.
Trotzdem wirkt das Gebäude nicht wie ein Billigbau sondern zeigt architektonische Haltung und ein Gesicht.
Die Halle ist freundlich und lichtdurchflutet.
Die extrem niedrig angesetzten Baukosten konnten eingehalten werden.

Standort  Dornwegshöhstraße,64367 Mühltal
Fertigstellung  2001
Leistungsphase  1–9

Brutto-Grundfläche   922 m²
Brutto-Rauminhalt   5.270 m³

Planung  Das Gebäude entstand innerhalb der Partnerschaft von Joachim Gottstein mit Udo Nieper und Thomas Eßmann im Büro Nieper und Partner, Darmstadt
Bauleitung   Thomas Eßmann, Uwe Blumenstein