Kirchenbau, Ober-Ramstadt

Ev. Kirche Ober-Ramstadt

Projektbeschreibung
Sanierung und Neugestaltung der evangelischen Kirche in Ober-Romstadt. Die Anfänge der Kirchen reichen bis in die spätkarolingische -ottonische Zeit zurück. Die mehrfach umgebaute Kirche wurde als Ersatzbau aufgegeben und zwischen 1716 und 1718 durch einen barocken Neubau ersetzt. Die noch stehenden Mauern der gotischen Kirche wurden teilweise in den Ersatzbau integriert. Der Architekt Remy de la Fosse (*1659 – †1726, u.a. der Architekt des Darmstädter Stadtschlosses) entwarf eine Saalkirche ohne Chor, verlängerte sie um ganze 6 m im Vergleich zum Ihrem gotischen Vorgängerbau.
Der bauzeitliche Dachstuhl war durch Schädlingsbefall stark beschädigt und wird im Rahmen einer umfassenden Sanierung denkmalgerecht saniert. Die zuletzt verschalte Laterne des Kirchturms wurde wieder geöffnet und somit das ursprüngliche Erscheinungsbild wieder hergestellt.

Standort  Prälat-Diehl-Straße, 64372 Ober-Ramstad
Bauherr  Evangelische Kirchengemeinde, Ober-Ramstadt
Fertigstellung  2016
Leistungsphase  5–9

Planung  Joachim Gottstein, Jens Dudek
Mitarbeiter  Michael Probst